Wegweiser?

Multi-Asset-Investmentstrategie vom 8.10.2021

Die Grafik „Lohnentwicklung“ zeigt die Entwicklung der Stundenlöhne in den USA (average hourly earnings of all employees, total private; zuletzt September 2021; Datenquelle: bls.gov) und ist neben der tatsächlichen Entwicklung (schwarz) um eine Trendentwicklung ergänzt, in der der durchschnittliche Anstieg der letzten 5 Jahre vor der Auswirkung der Pandemie auf die Datenreihe (ca. 2,8 % p.a. bis Februar 2020) fortgeschrieben ist.
Der im April 2020 gegipfelt habende „Spike“ verzerrt schon seit letztem Monat die Jahresveränderungsraten nicht mehr – was aber nicht heissen soll, dass die Zahlen nicht weiter von der Pandemie beeinflusst würden.
Eine Bewertung / Interpretation muss also weiter unter Vorbehalt geschehen. Bis jetzt sieht es aber nach einer Niveauverschiebung (nach oben) und einer gewissen Trendversteilung in Bezug auf die Lohnentwicklung mit entsprechenden Auswirkungen auf die Inflation aus!

Die Grafik „Beschäftigung“ (all employees; in 1.000; zuletzt September 2021; Datenquelle: bls.gov) schreibt dann die Beschäftigungsentwicklung mit dem durchschnittlichen Stellenzuwachs des bisherigen Jahresverlaufs fort, wonach wir dann im Mai/Juni 2022 das Level des letzten Top vom Februar 2020 erreichen würden. Durch die regelmäßig als enttäuschend beschriebene September-Zahl hat sich an dieser Projektion, die wir so ja auch schon letzten Monat vorliegen hatten, nichts geändert. Das liegt in gewissem Sinne an den positiven Vormonatsrevisionen aber natürlich auch daran, dass eine Zahl einen aus neun Werten gebildeten Durchschnitt nicht so dramatisch verändern kann.