Vertrauen!?

Multi-Asset-Investmentstrategie vom 18.06.2021

Abgebildet ist grün die Entwicklung des Harmonisierten Verbraucherpreisindex in der Eurozone (Datenquelle: Eurostat) und grau die aus der inflationsindexierten Bund 2030 abgeleitete Inflationserwartung (zuletzt 1,29 % per 18.6.2021).

Wenn unsere Notenbank ihre Erwartung kommuniziert, dass der Anstieg der Inflationsraten nur ein vorübergehendes Phänomen ist, ist sie in guter Gesellschaft: mit der Markterwartung, wie sie sich beispielsweise aus inflationsindexierten Anleihen ableiten lässt.

Die Expertenprojektion eines Rückgangs der Teuerung auf 1,5 bzw. 1,4 % in 2022 bzw. 2023 stimmt weitestgehend mit den Markterwartungen überein.
Ausgehend von dieser Bestandsaufnahme müssen wir uns natürlich die Frage stellen, wie es um Überraschungspotenzial bestellt ist bzw. in welche Richtung dieses besteht …

… und natürlich, welche Auswirkungen das haben kann.