Euro neu Überdenken?

Multi Asset Investmentstrategie vom 4.8.2020

Die Grafik zeigt die Veränderungsraten der Monatsschlusskurse des EUR/USD-Wechselkurses (letzter Eintrag: Juli; alles ohne Gewähr). Bemerkenswert ist sowohl, dass sich am Devisenmarkt einmal wieder Bewegung zeigt, als auch, dass der Euro schon lange keinen Sprung von diesem Ausmaß mehr gesehen hat.

Eine ganze Reihe fundamentaler und technischer Indikatoren hatten zuletzt darauf hingewiesen, dass beim Euro auch einmal wieder der Weg nach oben probiert werden würde.

Reicht das aber aus, um den längerfristigen Trend in Frage zu stellen? Wird man vielleicht Europa nach der Sondertagung des Rates neu bewerten? Und: Lässt sich nachhaltige Aufwärtsphantasie untermauern?